-->

Unity3D Installation unter Ubuntu – Anleitung

Servus liebe Linux Freunde, da es wohl noch eine Weile dauert bis Unity3D endlich auch für Linux Distributionen verfügbar ist, mich aber dieser Dual-Boot nervt habe ich nach langer Suche eine Möglichkeit entdeckt wie man Unity3D unter Ubuntu zum Laufen bekommt! Es sind einige Schritte durchzuführen, die sich aber lohnen. es ist wichtig Schritt für Schritt diese Anleitung durchzuführen genauso ist es wichtig sich die Voraussetzungen anzuschauen! Denn ohne eine funktionierende 3D Grafikkarte bringt diese Installtion absolut nichts. Wie dem auch sei, ich kann jetzt endlich Spiele unter Ubuntu entwickeln. Genug geschwafelt, los geht es mit der Anleitung.

**************************
Verzichtserklärung

Ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden an eurem System oder an Datenverlust. Ihr handelt auf eigenes Risiko. Das folgende Script besitze ich nicht, das ist Eigentum von Cauê Waneck (waneck-six) und Damian Kucharski (Damian-LinuxFan). Es wurde von tomaszzackiewicz modifiziert.
Quelle: http://tomaszzackiewicz.wordpress.com/2013/11/16/run-unity3d-on-linux-with-wine-solved/

**************************

Getestete Systeme

  • Ubuntu 13.10

Voraussetzungen:

  • Funktionierende 3D Treiber für die Grafikkarte (Intel funktioniert immer, für NVIDIA sollten die proprietären Treiber genutzt werden)

Vorbereitungen

  • Ladet euch hier die aktuelle Unity3D Version für Windows herunter
  • Ladet euch diese PlayOnLinux Version in euer „/home/USER“ Verzeichnis runter PlayOnLinux-4.2.2
  • Speichert folgendes Script in euer „/home/USER“ Verzeichnis UnityInstallScript

1. Schritt

Ihr müsst bestimmte Programme vorher installieren! Dies macht ihr indem ihr folgendes im Terminal ausführt: Beim ttf-mscorefonts-installer (Das sind Windows Schriften) müsst ihr einfach dem Assistenten folgen.

sudo apt-get install curl python-wxtools p7zip-full ttf-mscorefonts-installer

2. Schritt

Nun müssen wir PlayOnLinux installieren, die Version 4.2.1 aus den Repos funktionierte bei mir NICHT! Deshalb die Version aus den „Vorbereitungen“ nehmen. und folgendes ausführen:

sudo dpkg -i /home/USER/PlayOnLinux_4.2.2

3. Schritt

Um einen typischen Ubuntu Fehler vorzubeugen müsst ihr eine Kleinigkeit am Kernel ändern, es ist nichts gravierendes. Öffnet dazu die Datei /etc/sysctl.d/10-ptrace.conf indem ihr folgendes im Terminal eingibt:

sudo gedit /etc/sysctl.d/10-ptrace.conf

Ändert hier kernel.yama.ptrace_scope = 0 zu kernel.yama.ptrace_scope = 1. Speichert die Datei und schließt gedit. Um die Config-Datei neu zu laden, könnt ihr einen Neustart durchführen oder folgenden Code eintippen:

sudo sysctl -p /etc/sysctl.d/10-ptrace.conf

4. Schritt

Jetzt starten wir PlayOnLinux indem ihr es aus dem Menü aufruft oder einfach ins Terminal playonlinux tippt und mit Enter bestätigt. Sollten Warnung auftreten, diese einfach mit „OK“ bestätigen. Jetzt solltet ihr das PlayOnLinux Fenster sehen.

5. Schritt

Klickt im PlayOnLinux Fenster auf „Werkzeuge->Wine-Versionen verwalten„. Abhängig von eurem Betriebssystem (32-Bit=x86 oder 64-Bit=amd64) auf den entsprechenden Reiter klicken und dann in der linken Seite auf die Version 1.7.16 klicken und mit dem Rechtspfeil hinzufügen. Nun wird wine installiert.

6. Schritt

Nach der wine Installation klickt ihr auf „Werkzeuge->ein lokales Skript ausführen“, wählt das UnityInstallerSkript aus eurem „/home/USER“ Verzeichnis und führt den Assistenten aus. Alle Warnungen einfach weiterklicken.

7. Schritt

Jetzt werden alle benötigten Dateien, wie .NET, SP3, DirectX usw. automatisch vom Skript installiert, das kann eine ganze Weile dauern! Sobald alles runtergeladen und installiert wurde, landet man wieder am Anfang des Assistenten, diesen dann einfach abbrechen.

8. Schritt

Nach der Installation der Dateien, fragt der Assistent nach der Unity.exe, die ihr von www.unity3d.com runtergeladen habt. Ihr sucht die Datei aus dem /home/USER Verzeichnis und dann startet die Installation von Unity. Nach der Installation könnt ihr Unity starten und Unity funktioniert unter Ubuntu!

!! ACHTUNG !!

Solltet ihr bestehende Projekte haben, ladet diese nicht beim Start von Unity, sondern erstellt ein neues Projekt und importiert die einzelnen Skripte, Prefabs etc. einzelnd! Falls ihr Fragen oder Probleme habt, kommentiert diesen Artikel ich werde versuchen euch zu helfen. Viel Spaß, euer Tomi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.